Eine gleichnishafte Erzählung…

»VERDUTZT BLICKTE DER JUNGE SEINEN GROSSVATER AN, er konnte nicht glauben, was dieser eben zu ihm gesagt hatte.«

Ein junger Mann besucht in den Semesterferien seinen Großvater, der in einem kleinen Dorf lebt. Eigentlich hoffnungsvoll, endlich ein wenig Ruhe vom Alltag zu finden, erhält er von seinem Großvater eine Aufgabe, die ihm anfangs nutzlos erscheint, doch bald tiefe Fragen und Ereignisse aufwirft.

Über dieser Aufgabe entbrennt sich ein Konflikt, zwischen Generationen, Glaubens- und Sinnfragen. Und führt zu einer neuen Einsicht und wichtigen Erkenntnissen.

Zwischen Naturbeschreibungen, tiefgründigen Dialogen und symbolischen Szenen, entfaltet sich eine weise Ruhe in sanften Strichen.

Eine gleichnishafte Erzählung von R. Rehahn, mit Illustrationen von Manuela Rehahn.


Informationen


Jetzt Versandkosten frei nach D. / Ö. & S. bestellen...


Jetzt Versandkosten frei nach D. / Ö. & S. bestellen...

Inhalt / Kapitel

  • ANKUNFT
  • VOM BRUNNEN
  • TAGWERK
  • VERIRRUNGEN
  • ABSCHIED
  • ZUR GESCHICHTE (Text)

Leserstimmen

Hier gibt es eine interessante und lehrreiche Geschichte, die jung und alt zum Nachdenken anregt und nebenbei in schönen Bildern spricht. – Ein(e) Leser/in via Amazon.de